zdi in WAF

Unterstützt und gefördert von:

Qualitätssiegel

Mit der Verleihung des zdi-Qualitätssiegels 2017 wird anerkannt, dass sich die Partner des zdi-Netzwerks im Kreis Warendorf, gegründet am 5. Mai 2008, in besonderer Weise für die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in ihrer Region einsetzen.

Gefällt mir

Für weitere Meldungen, Bilder und Videos rund um IWO besuchen Sie uns bitte im Facebook!

Schlagwörter

YouthScienceCamp

#Sternegucken und selbstfahrende Autos – ist Physik doch nicht öde?
#Brauchen wir Projekte nur für Mädchen? Deine Meinung?
#Irgendwas mit Technik und IT? Beruf mit Zukunft?

Nach dem Erfolg des 1. zdi-BarCamps findet am 19. Oktober 2017 das 2. YouthScienceCamp statt.

Von 11.30 bis 16.30 Uhr wird die Aula der Städtischen Realschule/Gesamtschule Oelde, Bultstraße 20, zur Ideen und Austauschschmiede, in der keine Zuschauer, sondern junge Menschen und Ihre Wünsche im Fokus stehen. Mehr Infos findest du hier auf dem Einladungsflyer.

Beim YSC#1 präsentierten Schülern der Mülheimer Luisenschule ihre selbst entwickelte Chemieshow.

#Besondere Highlights – Experimentiershows die begeistern

MINT ganz praktisch erleben – das geht auch beim zweite YouthScienceCamp.

Wieder dabei ist das YouTuber-Tandem „Lekkerwissen“. Eduard und Simon sind beigeistert von Physik und teilen ihre Leidenschaft mit ihrer Community. In ihren Videos zischt, raucht und explodiert es regelmäßig. Am Ende weiß man immer mehr. Was sie beim #YSC17 vor haben, wird noch nicht verraten.

Es wird auch wieder eine Schüler-Show geben. mehr beim BarCamp.

Kommt vorbei, wenn ihr Interesse habt! Hier könnt ihr euch direkt anmelden.

Einen Bericht über das 1. YouthScienceCamp von zdi findet ihr hier.

#Wie funktioniert ein BarCamp?
Das YouthScienceCamp ist ein kostenfreier, offener Austausch. Das Wichtigste: Die Teilnehmenden bestimmen, worüber sie reden und bereiten einen Themen-Impuls vor.

  • Gibt es vielleicht Jugendliche, die eine schulübergreifende MINT-AG gründen möchten, aber noch Mitstreiter suchen?
  • Oder wollen einige Teilnehmende mehr über außerschulische Projekte an anderen Schulen erfahren?
  • Wünschen Schülerinnen und Schüler vielleicht mehr Kontakt zu Betrieben vor Ort und suchen nach einem anwendungsorientierten Projektinhalt?

Ideen sammeln – Session-Blocks zuordnen – Raum finden – diskutieren: Beim BarCamp entscheiden die Teilnehmenden wann sie über was wie sprechen wollen.

Über welche Themen im Rahmen von „Sessions“ diskutiert wird, wird vor Ort von den Teilnehmenden vorgeschlagen oder auch im Vorfeld genannt. Handzeichen entscheiden, ob sich genug Leute für ein Thema interessieren. Dann geht’s los in die einzelnen Sessionrunden, die als Workshop, (Projekt-)Vortrag oder offene Diskussionsrunde gestaltet werden können: Hier zählt mitdiskutieren, Meinungen loswerden, Ideen sammeln!