zdi im Kreis WAF

Unterstützt und gefördert von:

Qualitätssiegel

Mit der Verleihung des zdi-Qualitätssiegels 2019 wird anerkannt, dass sich die Partner des zdi-Netzwerks im Kreis Warendorf, gegründet am 5. Mai 2008, in besonderer Weise für die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in ihrer Region einsetzen.

mach MINT mit Fonds: Lego Sets für Albert-Schweitzer-Schule

Der Umgang mit Medien wird den Kindern heutzutage fast in die Wiege gelegt. Selbst die Kleinsten haben schnell den Dreh raus, wie Handys und Notebooks funktionieren. Diese Lernprozesse laufen für die „Jugend von heute“ ganz natürlich ab. Dies macht sich das handlungsorientierte Lernkonzept WeDo 2.0. der Lego-Education-Reihe zunutze und hilft den Kindern dabei, spielerisch erste Erfahrungen im Bereich des Modellierens und Programmierens zu machen.

Ralph Hackelbörger, Ausbildungsleiter bei der Gea, (v.l.) lässt sich von Nina Wiesrecker, Leon und Estelle erklären, wie die Software funktioniert

Ralph Hackelbörger, Ausbildungsleiter bei der Gea, (v.l.) lässt sich von Nina Wiesrecker, Leon und Estelle erklären, wie die Software funktioniert

Mit diesem Programm arbeiten ab sofort auch die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule in Oelde, die damit ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit Medien auf- und ausbauen sollen. Möglich gemacht hat dies eine Förderung aus dem mach MINT mit-Fonds. Am Mittwoch (6.11.) war die offizielle Übergabe der fünf Lego WeDo 2.0 Basis Set durch Ralph Hackelbörger, Ausbildungsleiter Gea Westfalia Separator Group GmbH, an Schulleiterin Tanja Barkey und die verantwortliche Lehrerin Nina Wiesrecker. „Das Interesse frühzeitig zu wecken, ist wichtig. Ich finde es toll, was hier gemacht wird und mit welchem Eifer die Kinder bei der Sache sind“, zeigte sich Hackelbörger bei seinem Besuch in der Schule begeistert. „Viele Kinder kennen Lego und wissen, wie sie damit umgehen können. Das macht es uns leichter, ihnen damit technisches Wissen zu vermitteln“, erklärt Barkey. „Die WeDo2.0-Sets werden im Klassenunterricht, im Förderband und in Arbeitsgemeinschaften eingesetzt“, so Barkey weiter.

Hanna (l.) und Sarah haben ihren Roboter "Robbie" getauft

Hanna (l.) und Sarah haben ihren Roboter “Robbie” getauft

Mit den Bausätzen können die Kinder Roboter, Ventilatoren oder Windmühlen bauen. Die Software unterstützt sie dabei. Große Erklärungen bedarf es dafür nicht. „Das macht Spaß und ist cool“, sind sich Hanna und Sarah einig und widmen sich dann schnell wieder ihrem Roboter zu, den sie liebevoll „Robbie“ getauft haben.

Infos zu „mach MINT mit“ Fonds
Der „mach MINT mit“ Fonds steht allen Schulen und Tageseinrichtungen in Oelde und Ennigerloh offen. Informationen zu Anträgen sind beim Initiativkreis Wirtschaft Oelde e.V. (iwo, Telefon 02522/590 8933, E-Mail: info@iw-oelde.de, erhältlich.