zdi im Kreis WAF

Unterstützt und gefördert von:

Qualitätssiegel

Mit der Verleihung des zdi-Qualitätssiegels 2019 wird anerkannt, dass sich die Partner des zdi-Netzwerks im Kreis Warendorf, gegründet am 5. Mai 2008, in besonderer Weise für die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in ihrer Region einsetzen.

Koffer voller Energie

Sonnenenergie aus der Steckdose – Wie funktioniert eigentlich Photovoltaik? Dank einer Spende der Energieversorgung Oelde GmbH (EVO) können Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Oelde dieser Frage nun selbst auf den Grund gehen. In drei Solarkoffern sind Bauteile, Netzteile und Messgeräte mit denen die Schüler direkt Experimente zum Thema Energie ausprobieren können z. B. Stromkreise bauen oder Propeller betreiben.

Michael Jütte, Schulleiter der Gesamtschule Oelde erklärte, dass das Thema Energie nicht im Lehrplan verankert ist. Er möchte jedoch Schülerinnen und Schüler für das Thema sensibilisieren, „da Energie das Problem dieses Jahrhunderts ist.“ Seine Erfahrungen zeigen, dass sich Schüler für erneuerbare Energien begeistern lassen.

Auch dem Leiter des Stromnetzbetriebes der EVO, Daniel Recker, ist es wichtig, Schulen zu fördern. Zum einen, um geeigneten Nachwuchs für den eigenen Betrieb zu finden. Zum anderen, damit junge Menschen einen verantwortungsbewussten Umgang mit Energieressourcen erlernen.

Frau Köß vom Initiativkreis Wirtschaft Oelde e.V. (IWO) freute sich, dass durch die Netzwerkarbeit vor Ort dieser Kontakt hergestellt wurde und verwies darauf: „Energie ist ein wichtiger Teil der MINT-Bildung von Schülerinnen und Schülern und deshalb ein Fokus unserer zdi-Arbeit im Kreis Warendorf.“