zdi im Kreis WAF

Unterstützt und gefördert von:

Qualitätssiegel

Mit der Verleihung des zdi-Qualitätssiegels 2019 wird anerkannt, dass sich die Partner des zdi-Netzwerks im Kreis Warendorf, gegründet am 5. Mai 2008, in besonderer Weise für die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in ihrer Region einsetzen.

Eröffnung des Energielernpfades

Am außerschulischen Bildungsstandort KLIPP KLAPP eröffnete Oeldes Bürgermeister Karl-Friedrich Knop mit Vertretern der Wirtschaft Oelde, dem Bildungsbereich und dem Förderverein Forum Oelde, feierlich den Energielernpfad. Der Lernpfad ist von nun an fester Bestandteil im Schulalltag für Oelder Grundschüler zum Thema Energie.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a der Edith-Stein-Schule klatschten begeistert, als Knop mit einem Schlag auf „Hau den Lukas“ das Etappenziel „Große Leuchte“ erreichte. Sie selbst entluden mit hoher Motivation viel Energie und erreichten auf der Skala den Wattwurm, den Energiezwerg oder das Glühlämpchen. Der Vorstandsvorsitzende des Initiativkreis Wirtschaft Oelde e.V., Ralf Dörner, sah mit Freude die Begeisterung der Kinder. Der drei Meter hohe Hau den Lukas ist nämlich eine Spende des Initiativkreises und bildet einen interessanten Einstieg in den Energielernpfad.

Der Arbeitskreis Energielernort Oelde, ein Zusammenschluss aus Kindermuseum KLIPP KLAPP, Initiativkreis Wirtschaft Oelde e.V., Grundschule, Ehrenamt und Jugendhilfe, hat den Energielernpfad entwickelt. Ihm ist es wichtig, dass Schülerinnen und Schüler sich schon in frühen Jahren mit dem Thema Energie auseinander setzen. In Klasse 1 wird anhand des Energielernpfades Energie erfahrbar gemacht. Die Energieverbraucher im häuslichen Bereich werden in Klasse 2 ergründet. Drittklässler nehmen an einem Energie-Erlebnis im Rahmen der Kinder-Uni-Oelde teil. Für die vierten Klassen wird ein Energie-Stöbertag in Oelder Handwerks- und Industriebetrieben umgesetzt.

Einen ganzen Vormittag konnten die Erstklässler der Edith-Stein-Schule im Vier-Jahreszeiten-Park Energie hautnah erleben. An neun Mitmach-Stationen im und um das KLIPP KLAPP Museum herum erlebten sie spannende Energie-Phänomene. Auf der Seilfähre am Mühlensee erzeugten und nutzen die Kinder durch den Einsatz ihrer eigenen Muskelkraft die Bewegungsenergie zum Überqueren des Sees. Auf dem Sandspielplatz konnten die Schülerinnen und Schüler die Funktion eines Wasserkraftwerks erkunden. Sie bauten Dämme aus Sand und staunten nicht schlecht, welche Kraft das Wasser erzeugte als die Dämme brachen. Anlässlich der Eröffnung des Energielernpfades folgten die Schülerinnen und Schüler zum Ende des Vormittags der Einladung von Frau Festge zu einem gemeinsamen gesunden Frühstück.