Startseite » Aktuelles » MINT für die Hosentasche

MINT für die Hosentasche

Mechanik zum Anfassen an der Lambertus-Schule Stromberg

Die Kinder der Naturforscher-Arbeitsgemeinschaft sind begeistert von den neuen Bausätzen. Davon überzeugten sich (hinten von rechts) Barbara Köß, neben ihr Schulleiter Franz-Josef Grünebaum und AG-Leiter Ralf Troschka.

Versuch mal das kleine Zahnrad! Schülerinnen und Schüler der Lambertus-Schule in Stromberg brüten über Bauplänen mit den bekannten bunten Kunststoffsteckteilen. Seit einigen Wochen erschaffen sie im Rahmen der Naturforscher-Arbeitsgemeinschaft in kleinen Gruppen erste einfache mechanische Apparate und funktionsfähige Fahrzeuge. Wie funktioniert ein Antrieb? Wie kann ich eine Bewegung „um die Ecke“ leiten? Diese Fragen entstehen während der Gruppenarbeiten und führen zu interessanten Gesprächen unter Leitung des Sachunterrichtslehrers Ralf Troschka.

Dank einer Förderung aus dem „mach MINT mit“-Fonds sowie eines ergänzenden Zuschusses des Fördervereins der Schule konnten mehrere LEGOeducation-Bausätze angeschafft werden. Seitens der Wirtschaft ist eine hohe Bereitschaft gegeben, junge Menschen für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (kurz: MINT) zu begeistern. Die im Einsatz befindlichen LEGOeducation-Baukästen verbinden viele dieser Teilbereiche miteinander und bieten so Ansatzpunkte für vertiefende Betrachtungen durch die kleinen Baumeister. Davon konnte sich auch Frau Barbara Köß vom Initiativkreis Wirtschaft Oelde e.V. überzeugen, die als Vertreterin des Organisationsteams der mach mit Ausbildungsmesse die Stromberger Schule besuchte. Sie, die Kinder und Lehrer sind sich einig: Lernen mit Kopf, Herz und Hand – es klappt!