Startseite » Berufsfelderkundung

Berufsfelderkundung

Berufsfelderkundungstage vom 8. bis 10. Mai 2017

für Gesamtschule und Thomas-Morus-Gymnasium

 

Im Rahmen des „neuen“ Übergangssystems „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule – Beruf in NRW“ (KAoA) der Landesregierung NRW sind für die Schülerinnen und Schüler (SuS) der 8. Jahrgangsstufen drei Berufsfelderkundungstage vorgesehen. Um diese umzusetzen, braucht es ein starkes Engagement der Betriebe, Gewerbetreibenden, Einrichtungen und Institutionen vor Ort, entsprechende Plätze zur Verfügung zu stellen.

Die Berufsfelderkundungstage …

  • sollen keine spezifischen Einblicke in einzelne Berufe vermitteln, sondern die SuS in ihrer Berufsorientierung unterstützen.
  • helfen bei der späteren Aufnahme eines zielführenden Praktikums.
  • geben den SuS praktische Einblicke in Arbeitswelten vor Ort, schaffen Interesse für einzelne Berufsfelder und vermitteln Kenntnisse.
  • bieten authentische Informationen über Ansichten, Einstellungen oder Meinungen junger SuS.
  • ermöglichen den Anbietern, für den eigenen Bereich zu werben, denn bei den teilnehmenden SuS handelt es sich auch um potenzielle Mitarbeiter, Kunden oder Nutzer.
  • stärken das Gemeinwesen in Oelde, da hier Verantwortung für die berufliche Orientierung von jungen Menschen vor Ort übernommen wird.

 

Das Ziel, allen 261 teilnehmenden Oelder Schülerinnen und Schülern an jeweils zwei Tagen einen Platz für die Berufsfelderkundung bereit zu stellen, stellt die Beteiligten vor große logistische Herausforderungen.

Es konnten alle 504 Plätze geschaffen werden.

Für ihr Engagement zur Umsetzung der Berufsfelderkundungstage danken wir:

Landwirtschaft Frank und Julia Grünewig
Landwirtschaft Michael Spliethoff
Landwirtschaft Norbert Austrup